шаблоны joomla

St. Stephan in Wien. Die Herzogswerkstatt, Internationale Tagung, 12.-14. Okt. 2016

Wien, 12.-14.10.2016

Tagungsort: Curhaus, Stephansplatz 3, 1010 Wien

Susana Zapke, 12. 10., 16.15-17.00 Uhr:  "Musik, Aufführung und Öffentlichkeit. Zum Repräsentationsbegriff Herzog Rudolfs IV."

Veranstalter: Barbara SChedl, Universität Wien

Wolfgang Zehetner und Franz Zehetner, Dombauhütte Wien

Kooperationspartner: Domkapitel St. Stephan 

 

Siehe: http://www.muk.ac.at/news/uebersicht/artikel/news/20161005/susana-zapke-haelt-gastvortrag-zu-herzog-rudolf-iv-bei-internationaler-tagung-in-wien/

 

Virgilkapelle Neueröffnung und Wiederentdeckung alter Musik, Beitrag von Susana Zapke, 11. Dez. 2015

Einweihungsmusik zur Wiedereröffnung der Virgilkapelle. Prorektorin Univ. Prof. Dr. Susana Zapke steuerte musikalisches Juwel aus dem 15. Jahrhundert bei

Wien, 11.12.2015

Zur Wiedereröffnung der 1230 errichteten Virgilkapelle neben dem Stephansdom, die erst 1973 im Zuge des U-Bahnbaues entdeckt wurde, leistete Susana Zapke ein musikalisches Juwel aus dem 15. Jahrhundert. Passend zum Anlass erklang in der unterirdischen Gruft die zweite anonyme Strophe der Kirchweihhymne Urbs beata Jherusalem (Die glückliche Stadt Jerusalem). Die Hymnenstrophe stammt aus einem ebenfalls wiederentdeckten Fragment aus dem Pfarrarchiv in Weitra (NÖ), das in der musikwissenschaftlichen Forschung bislang unbeachtet blieb. Somit konnte zur Wiedereröffnung der Virgilkapelle eine Novität aus der österreichischen Polyphoniepraxis des Spätmittelalters in einem würdigen sakralen Rahmen erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Ausführenden waren das Ensemble Cinquecento. Die weiteren aufgeführten Stücken des Konzertprogramms, zwei Hymnenstrophen des Urbs Beata aus dem Codex Speciálník und dem Codex St. Emmeran, wurden ebenso von Zapke zusammengestellt. 

Zum Weitra Fragment hat jüngst Susana Zapke gemeinsam mit Peter Wright (The University of Nottingham) einen ausführlichen Beitrag in Music & Letters (Vol. 96, No. 3, August 2015) mit dem Titel „The Weitra Fragment: A Central European Source of Late Medieval Polyphony“ veröffentlicht.

 

Siehe http://www.muk.ac.at/news/uebersicht/artikel/news/20151217/wissenschaft-und-kunst-einweihungsmusik-zur-wiedereroeffnung-der-virgilkapelle/

Wien, Internationale Tagung der Gesellschaft für Universität- und Wissenschaftsgeschichte, 8.-11. Sept. 2015

8.-11. September 2015, Archiv der Universität Wien

"Zwischen Inaugurationsfeier und Fachschafts-Party. Akademische Festkulturen vom Mittelalter bis zur Gegenwart"

Internationale Tagung der Gesellschaft für Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte

Fr. 11.9.2015; 9.30-10.30 Susana Zapke (Wien): "Musik, Prozessionen und Spielrituale als Manifestationen universitärer Festkultur"

Wien, Konservatorium City of Vienna University, Companion to Medieval Vienna

6.3.2015

3. Interdisziplinärer Workshop: Companion To Medieval Vienna 

Susana Zapke & Elisabeth Gruber (Eds.), Companion To Medieval Vienna, Brill's Companions To Early European History (Leiden/Boston 2016)

Alle Autoren - 3. Study Session vor der Publikation

 

Seite 1 von 6

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>
English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)

Kooperation




The research was funded by the
Austrian Science Fund (FWF): M1161-G21