шаблоны joomla

Wien, ÖNB, Cod. 02777

Signatur: Cod. 2777
Datierung: zwischen 1425 und 1436 (Datierungseintragungen)
Entstehungsort: Tirol
Ort: Wien, ÖNB
Beschreibstoff: Pergament
Umfang: 61 Fol.
Provenienz: 1. Tirol (vermutet, bis 1445); 2. Oberösterreich (vermutet); 3. Wien, Böhmisch-Österreichische Hofkanzlei (1749-1848).
Besitzvermerke: 1. Oswald von Wolkenstein (laut Unterkircher, v. Wolk. selbst als Schreiber tätig, Federproben und mehrere „Stammbuchsprüche“, zum Teil mit Namen; 2. H. Grunrichinger (Fol. 60v), 3. Iorg von Rarbach (Fol. 61r), 4. Hans van Ninderthaim (Fol. 61r), 5. Albrecht von Gotzgenaden (Fol. 61r), 6. P.V. Auersperg (Fol. 61v)
Maße: 370 x 270 mm 
Einband: Originaleinband; rotes verstärktes Leder mit Streicheisenlinien über Holzdeckeln; ursprünglich mit Schließen versehen; 15. Jh. 
Musikbezug:

Fol. 1r-61r, Lieder von Oswald von Wolkenstein 
1 German sacred piece, 32 German secular pieces = 33* (a few incomplete). Insgesamt 108 Lieder. Mehrstimmige Stücke ab Fol. 13v.
Monodisches und polyphones Repertoire. Auf Fol. 38/38v Originalidex.

 


Literatur:

CENSUS-Catalogue of Manuscript Sources of Polyphonic Music 1400-1550 5 vols., Renaissance Manuscript Studies (Neuhausen-Stuttgart: American Institute of Musicology, Hänssler Verlag, 1979-1988) Vol. 4, p. 85; RISM B/IV 3; TABULAE 2, 130, 131; MENHARDT 1, 1960,277-286; UNTERKIRCHER II, 1971, 37-38; RISM BIV/3; Reinhard STROHM, The Rise of the European music: 1380 - 1500, Cambridge 1993, 119, 313, 319 n., 352; Martin ROLAND, Die Handschriften aus der Böhmisch-Österreichischen Hofkanzlei in der Österreichischen Nationalbibliothek, in: Codices Manuscripti 31 (2000); Elke Maria LOENERTZ, Text und Musik bei Oswald von Wolkenstein: Edition und Interpretation der 40 einstimmigen, einfach textierten Lieder in der Fassung der Handschrift B., Frankfurt/M. 2003, 297; Achim DIEHR, Literatur und Musik im Mittelalter - eine Einführung (Berlin 2004) 133; Fritz Peter KNAPP, Die Literatur des Spätmittelalters in den Ländern Österreich, Steiermark, Kärnten, Salzburg und Tirol von 1273 bis 1439, Halbbd. 2: Die Literatur zur Zeit der habsburgischen Herzöge von Rudolf IV. bis Albrecht V. (1358 - 1439), Geschichte der Literatur in Österreich 2/2, Graz 2004; Birgit LODES (Hg.), Wiener Quellen der älteren Musikgeschichte zum Sprechen gebracht. Eine Ringvorlesung, Wiener Forum für ältere Musikgeschichte I, Tutzing 2007; Gerhard RUISS, Oswald von Wolkenstein: 'Und wenn ich nun noch länger schwieg' Lieder. Nachdichtungen mit den Originaltexten im Anhang, Wien - Bozen 2007, 287-330.

 


Links:

ÖNB-HANNA-Katalog

manuscripta.at

handschriftencensus.de

DIAMM


Anmerkungen:

Herzogsbesitz, Bibliotheken des Adels. Herzog Albrecht VI., Pankraz von Auersperg.

Auf Fol. 38r: "In der Jarzal Tausentvierhundert und inn dem fünfundzwanzigsten Jare geschriben ist ditz puch und ist es genannt der Wolkenstainer". Auf Fol. 59v steht die Jahreszahl 1449.


Cod.2777.pdf

RSS Feeds

Die fundamentalen Codes einer Kultur, die ihre Sprache, ihre Wahrnehmungsschemata, ihren Austausch, ihre Techniken, ihre Werte, die Hierarchien ihrer Praktiken beherrschen, fixieren gleich zu Anfang für jeden Menschen die empirischen Ordnungen, mit denen er zu tun haben und in denen er sich wiederfinden wird.

Michel Foucault, Les mots et les choses

Paris 1966

Kooperation




The research was funded by the
Austrian Science Fund (FWF): M1161-G21